Was bringt Lerntherapie?

Auf den Punkt gebracht: Was ist Lerntherapie?

Lerntherapie ist nicht einfach nur ein Mehr an Üben. Wo wäre da der Unterschied zur Nachhilfe? Lerntherapie ist auch nicht einfach nur das Bearbeiten von Arbeitsblättern, die irgendwie mit Rechtschreibung zu tun haben.

Ich arbeite nach einem seit 30 Jahren bewährtem, strukturierten und systematischen Trainingskonzept im Lesen und Schreiben und kombiniere dies mit Ansätzen und Methoden aus der Kinder- und Jugendlichentherapie.

Bei verfestigten Lernstörungen reicht ein systematisches Training oft nicht oder nur bis zu einem bestimmten Punkt aus. Die Probleme liegen tiefer. An der Stelle, wo andere Lerntherapeuten oder eine Nachhilfe einfach noch mehr mit dem Kind üben würden, stellt eine LernTHERAPEUTIN andere Fragen und guckt sich die psychologischen Hintergründe von Lernstörungen an. Das ist dann eine therapeutische Intervention, die nachhaltig, effektiv und ganzheitlich wirkt. Mit Methoden aus der Kinder- und Jugendlichentherapie kann ich diesen Hintergründen bei Bedarf auf den Grund gehen und so zusammen mit dem Kind und der Familie zu einer tieferen Lösung der Schwierigkeiten gelangen.

Unter „Für wen ist Lerntherapie?“ werden die Gründe für diese Kombination anhand von Beispielen aufgezeigt.

Viele Kinder verbessern sich im Verlauf der Behandlung deutlich im Lesen und Schreiben, was zunächst an der Verringerung der Rechtschreibfehler zu erkennen ist. Sie bauen wieder mehr Selbstwertgefühl auf und fühlen sich insgesamt ausgeglichener und selbstsicherer, übernehmen mehr Verantwortung für sich selber und ihr Lernen und kommen besser zuhause und in der Schule und mit dem Lernen generell zurecht. Ein positives Verhältnis zum Lernen ist letztlich die Grundlage für jede weitere schulische und berufliche Ausbildung.

Wenn Sie mehr theoretisches Wissen über Lernstörungen, LRS und LRS-Förderansätze möchten, finden Sie den kostenlosen LRS-Therapieführer im Downloadbereich.

 

Was bringt Lerntherapie generell? – Zusammenfassung
  • Ihr Kind macht weniger Fehler beim Schreiben = das bedeutet weniger Stress mit Lehrern und in der Schule.
  • Ihr Kind erlangt ein besseres Verständnis von Schriftsprache, also ein nachhaltiges VERSTEHEN von Schriftsprache.
  • Ihr Kind übernimmt (wieder) mehr Verantwortung für seinen eigenen Lernprozess.
  • Ihr Kind hat (wieder) mehr Spaß an Schule und Lernen im Allgemeinen.
  • Ihr Kind zeigt ein ausgeglicheneres Verhalten, es entsteht (wieder) ein entspannteres Miteinander in der Familie.
  • Sie und Ihr Kind legen den Grundstein dafür, dass Ihr Kind einen seinen Möglichkeiten angemessenen Schulabschluss und seine Wunschausbildung machen kann
Ihre Vorteile bei mir:
  • ERFAHRUNG: Ich verfüge über 20 Jahre Erfahrung im Bereich LRS-Therapie.
  • KOMPETENZ: Ich bin bestens qualifiziert – um Sie so gut wie möglich unterstützen zu können.
    Mir waren und sind Qualifikationen immer schon sehr wichtig.
    Die Anzahl meiner Qualifikationen im Bereich Lerntherapie ist selten: über eine Doktorarbeit zu LRS-Förderung, eine Lerntherapieweiterbildung, eine systemische Weiterbildungen und eine systemische Kinder- und Jugendlichentherapieausbildung verfügen nur wenige Personen in diesem Bereich. Da die Lerntherapie noch nicht gesetzlich geregelt ist, ist eine qualifizierte und längere Weiterbildung der hier tätigen Personen keine Voraussetzung, um in diesem Bereich arbeiten zu können.
  • EINFÜHLUNGSVERMÖGEN: Ihr Anliegen, Ihre Ziele und Bedürfnisse stehen für mich in der Therapie im Vordergrund. Daher arbeite ich immer nur mit einem Kind bzw. einer Familie.
  • STRUKTURIERTES UND SYSTEMATISCHES ARBEITEN: In der Lerntherapie gehe ich systematisch und strukturiert vor. Ich erläutere Kind und Eltern regelmäßig, warum wir dieses oder jenes machen, wofür das gut ist und was es dem Kind genau bringt.
  • ECHTHEIT: Sie erhalten von mir stets eine ehrliche Aussage zu Testergebnissen, Prognosen, genereller Sinnhaftigkeit von Lerntherapie, Entwicklungsmöglichkeiten usw. . Der Sinn meiner Tätigkeit hat für mich Vorrang vor finanziellen Erwägungen (das heißt zum Beispiel, ich behalte ihr Kind nicht länger in der Therapie, als notwendig).
  • Weitere WERTE: Ein wertschätzender und freundlicher Umgang mit den Klienten ist für mit die Basis einer gelingenden Therapie und hat für mich absolute Priorität

 

 


Erfahrungen von anderen Eltern:

Um zu verdeutlichen, was Lerntherapie Familien bringt, hier ein Auszug aus einem Brief einer Familie, die vor einigen Jahren bei mir war:

Frau K.: „Hallo Frau Robering, vielleicht erinnern Sie sich noch an mich. Ich war mit meinem Sohn Sebastian vor einigen Jahren bei Ihnen in der Lerntherapie. Damals haben wir ja gedacht, Sebastian kriegt nie mehr die Kurve. Er hat sooo viele Fehler gemacht. Ich habe mir solche Sorgen um seine Zukunft gemacht. Und dann sagten die Lehrer ja auch noch, gut, vom Köpfchen her könnte er aufs Gymnasium gehen, aber mit seinen Rechtschreibproblemen und seinem allgemeinen Arbeitsverhalten? Es war sehr schwer damals für mich und für uns.

Ich bin froh, dass wir sie damals gefunden haben. Sebastian ist sehr gerne zu Ihnen gekommen. Er hat oft gesagt, sie hätten zusammen wieder so viel gelacht in der Stunde. Sie waren so geduldig mit ihm! Diese Grenze war bei mir schon lange überschritten. Wie Sie ihm Rechtschreibung erklärt haben, so hat er das zum ersten Mal richtig verstanden. Die Lerntherapie hat uns sehr geholfen!

Ich schreibe Ihnen heute, weil ich berichten möchte, dass Sebastian vor zwei Jahren sein Abitur auf der Gesamtschule gemacht hat. Zwar recht durchschnittlich, aber wir sind trotzdem total zufrieden. Jetzt macht er eine Tischlerlehre und kommt ziemlich gut klar. Es macht ihm Spaß.

Ich bin so erleichtert, dass er es geschafft hat und der ganze Stress mit Schule jetzt vorbei ist.

Vielen, vielen Dank noch mal!“

 


Kommen Sie mit Ihrem Kind direkt zur Expertin!
Es geht um die Zukunft Ihres Kindes!
Bei Fragen rufen Sie mich gerne an.